USB2.0 und USB3.0 am Hackintosh Aktiviren

Sicherlich kennst du das Problem um die USB Ports, ich beschreib hier mal wie du das USB Limit aufhebst und USB2.0 und USB3.0 Ports entsprechend zuweist.


Was wird benötigt

1-mal ein USB2.0 Stick

1-mal ein USB3.0 Stick


Beiliegenden Dateien

USB3.0 Paket.zip



Als erstes sollte Clover und der Clover Konfigurator auf den neusten Stand gebracht werden, ist dies erledigt, wird aus meinem beilegenden Ordner der USBInjectAll.kext Installiert. Den Kext einfach in EFI/CLOVER/kexts/other kopieren und neu starten.


Nach den Neustart wird das Programm IORegistryExplorer unter Programme Kopiert und anschließend geöffnet, hier wird der Controller XHC@14 benötigt (einfach in die Tastatur XHC Tippen) .




Nun öffnest du entweder ein leeres Text Dokument oder die App Notizen, denn hier werden dann die Ports Notiert. Nun den USB2.0 Stick in ein USB Port stecken (mit System arbeiten … also eine Logische reinfolge, von oben nach unten oder links rechts, nicht wild durcheinander).


Du solltest nun im Fenster von IORegistryExplore unter den Controller XHC@14 dein USB2.0 Stick aufleuchten sehen und zwar grün, bei mir hat es nur kurz aufgeleuchtet, nach dem entfernen (ohne auswerfen) war dieser dann rot durchgestrichen. Notiert wird hier HS02 (wie in meinem Beispiel zu sehen, du solltest natürlich deinen grün aufleutenden Port Notieren)



[verticalbar='blue','0.5em']
[/verticalbar]

[verticalbar='blue','0.5em']Deutung von HSXX? Wie in meinem Fall, leuchtet HS02 grün auf, das heißt, dass HS02 ein aktiver Port ist und dies ist die Problematik! In macOS dürfen insgesamt nur 15 USB Schnittstellen aktiv sein. Es gibt diverse HSXX Schnittstellen, welche die USB2.0 sind und die SSXX bzw. SSPX Schnittstellen, welche die USB3.0 sind, die XX steht hier für eine Zahl. [/verticalbar]

[verticalbar='blue','0.5em']
[/verticalbar]

[verticalbar='blue','0.5em']In IORegistryExplorer unter den Controller XHC@14 werden vor allem HSXX und ein paar SSPX Schnittstellen aufgelistet aber nicht alle gelisteten Schnittstellen besitzen auch Zugang zu einem echten USB Port an deinem Hackintosh, also nicht wundern, wenn nicht jeder Port aufleuchtet. Schnittstellen die nicht aufgeleuchtet haben, sind keine echten Ports und diese musst du entfernen. [/verticalbar]

[verticalbar='blue','0.5em'][/verticalbar]


Du gehst nun jedes Port an deinem Hackintosh durch und notierst dir die HSXX (wenn sie grün aufgeleuchtet haben). In meinem Fall waren dies nur zwei Ports HS01 und HS02.

Nun musst du jedes Port "excluden", der nicht aufgeleuchtet hat, dies geschieht mittels dem bootarg: uia_exclude=HS03;HS04

(Ports die entfernt werden sollen, werden durch einen Strichpunkt ; getrennt. Hinter den letzten zu entfernenden HSXX; wird noch USR1 und USR2

Sieht in meinem Beispiel dann so aus:



Du hast nun ein Bootarg, dieser muss nun in Clover eingefügt werden. (Ozmosis ist auch möglich, darauf gehe ich hier aber nicht ein, dazu gibt es eine Anleitung im Hackintosh-Forum.de)

Öffne dazu deinen EFI Ordner und öffne deine config.plist unter /Volumes/EFI/EFI/CLOVER/config.plist



Bevor du nun einen Neustart ausführst, öffnest du das Terminal und löscht mal den nvram sudo nvram -c


Nun ein Neustart ausführen .


Ist der Hackintosh hochgefahren, öffnest du wieder IORegistryExplorer zum Controller XHC@14, die Ports sollten sich nun verändert haben, denn die Ports die du in Clover eingetragen hast, sollten nun nicht mehr aufgelistet sein.

Nun kommt der USB3.0 Stick zum Einsatz, wir öffnen wieder unser Textdokument oder die Notiz App, und notieren uns die USB3.0 Ports, die mit dem USB3.0 Stick grün aufgeleuchtet haben, natürlich wird der USB Stick nur in USB3.0 Ports gesteckt.

Notiert wird die SSXX oder die SSPX, in meinem Fall waren es SSP05 und SSP06



Das ganze wird wieder als Bootarg in Clover eingefügt. Öffne dazu deinen EFI Ordner und öffne deine config.plist unter /Volumes/EFI/EFI/CLOVER/config.plist und trage dein Bootarg ein und Speicher deine config.plist



Dann öffnest du das Terminal und löscht nochmals den nvram sudo nvram -c



Nun sollten alle USB2.0 und USB3.0 Ports richtig erkannt werden.



















    Kommentare